Autor-Archiv Hauptredaktion

VonHauptredaktion

NW-Kurs besichtigt Hochbehälter: „Wasser ist das wichtigste Lebensmittel“

Es gibt Dinge in unserem alltäglichen Leben, die scheinen so „selbstverständlich“, dass man sich dieser nicht mehr bewusst ist. So scheint auch das Wasser ein unscheinbarer, aber lebensnotwendiger Begleiter unseres Lebens. Unsere Körper bestehen aus einem Großteil Wasser und wir brauchen es als Nahrungsmittel zum Überleben. Aber auch darüber hinaus nimmt Wasser eine entscheidende Rolle in unserem Leben ein: Körperpflege, Reinigung, Toilettenspülung, Waschen und vieles mehr. Wasser ist nicht wegzudenken! Manchmal wird einem bei einem Rohrbruch in der eigenen Straße und der notwendigen Abstellung des Frischwassers bewusst, wie eingeschränkt unser Leben ohne zuverlässige Wasserversorgung wäre.

Genau hierfür sorgen in Solms die Stadtwerke und insbesondere Carsten Kühn. Der Wassermeister trägt täglich mit seinem Team (und auch manchmal nachts) die große Verantwortung, dass die Solmser Bürger immer auf sauberes Trinkwasser zurückgreifen können.

Eine Besichtigung des Pumpenwerks und des neuen Hochbehälters sollte den Schülerinnen und Schülern des Wahlpflichtkurses NW 7 einen „Blick hinter bzw. unter die Kulissen“ ermöglichen. Theoretische und experimentelle Grundlagen zu Eigenschaften des Wassers und Prozessen des natürlichen sowie künstlichen Wasserkreislaufes wurden bereits im Vorfeld im Unterricht thematisiert.

Herr Kühn und ein weiterer Mitarbeiter ließen – im wahrsten Sinne des Wortes – tief blicken. So befindet sich eine Pumpstation (etwas oberhalb der Gesamtschule neben dem Sportplatz) unter der Straße. Diese Pumpe unterstützt die Förderung von Rohwasser zum Hochbehälter. Dort wird das Wasser in der Ultrafiltrationsanlage (auf dem Bild im Hintergrund zu sehen) zu gereinigtem Trinkwasser.

Zwei Edelstahl -„Büchsen“ mit jeweils 900 m³ Fassungsvermögen garantieren auch bei Pumpenausfällen eine Trinkwasserversorgung der Stadtteile Burgsolms, Oberndorf und Albshausen über zwei Tage hinweg.

Wir danken Herrn Kühn und den Stadtwerken für die interessanten Einblicke und für ihren täglichen Einsatz für das Trinkwasser der Stadt Solms.

VonHauptredaktion

1000 Gäste beim „Tag der offenen Tür“ an der IGS Solms

Am 16. Februar 2018 fand an der IGS Solms der alljährliche Tag der offenen Tür statt.

Erste Eindrücke über die vielfältigen Angebote, Informationen und Aktionen finden Sie in der Bildergalerie:

previous arrow
next arrow
ArrowArrow
Slider

Am Freitag, den 16.02.2018, veranstaltete die Integrierte Gesamtschule Solms den alljährlichen „Tag der offenen Tür“.

Über 1000 Interessierte waren der Einladung gefolgt und erlebten einen eindrucksvollen Querschnitt aus dem schulischen Leben und bekamen einen Einblick in die schulische Arbeit und das Konzept der Schule.

Stefan Klotz, der stellvertretende Schulleiter, begrüßte Grundschüler, Eltern und Freunde der Integrierten Gesamtschule in der Aula. „Schön, dass Sie sich heute selbst ein Bild machen wollen von unserem Konzept, den Projekten und dem Neubau“, so Klotz.

Die Jahrgänge 5 und 6 stellten dabei schwerpunktmäßig aktuelle Unterrichtsprojekte vor.

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 zeigten, wie kreativ das Thema „Märchen“ im Deutsch- und Kunstunterricht behandelt wurde. Bei einem „Märchenquiz“ konnten die Besucher selbst ihre Märchenkenntnis testen. Zudem informierten die Jüngsten der Schule anschaulich über den Zuckergehalt in Lebensmitteln, zeigten ihre „Guckkästen“ zum Thema „Der Wolf kehrt zurück“ und luden zum Comiczeichnen ein.

Das Thema „Europa“ stand in der 6. Klasse im Vordergrund. Die Schülerinnen und Schüler hatten landestypische Gerichte ausprobiert, „Länderkisten“ erstellt und natürlich die Smartboards genutzt, um die Gäste bei interaktiven Aufgaben zum Mitmachen anzuregen.

Natürlich gabt es auch sonst noch viel zu entdecken: Die Naturwissenschaften luden zu Experimenten rund um „Fluoreszenz“ und „Strom“ ein und die Austauschlehrer informieren über die Programme mit den USA, Spanien und Schweden. Die Druckfrei GmbE veranstaltet eine Tombola bei der attraktive Preise verlost wurden. So konnten sich die Gewinner über Pizzagutscheine, Handball-Bundesliga Karten und Sportartikel freuen. Der Hauptpreis war ein Reisegutschein im Wert von 150,-€.

Auf der Bühne der Aula präsentierten sich die Bigband „No Name“ unter der Leitung von Frau Faatz und Frau Esch, sowie die Schulband unter der Leitung von Christian Weiß, während der Förderverein mit Kaffee und Kuchen die Bewirtung übernahm.

Leckere Smoothies, Crepes und Hotdogs gab es von der Koch-AG unter der Leitung von Frau Süß und die PuSch-Klasse 9 verkaufte das morgens an der Käthe-Kollwitz-Schule selbst gebackene „Schulbrot“.

Selbstverständlich standen die Mitglieder der Schulleitung und der Steuergruppe für Fragen und Gespräche über das Konzept der Lernzeit und der veränderten Unterrichtszeiten zur Verfügung.

Nicht zuletzt hatte der Fachbreich Sport in der Großsporthalle die olympischen Winterspiele nach Solms geholt. Ganz ohne Schnee und Kälte konnten Kinder und Erwachsene mit „kreativen Wintersportübungen“ ihre Fitness unter Beweis stellen.

Stefan Kern, der Stufenleiter der Jahrgangsstufen 5-7, war mit dem Tag sehr zufrieden. Sein Fazit lautete: „Unsere Schülerinnen und Schüler und Kolleginnen und Kollegen haben gezeigt, wie unsere Schule arbeitet: fächerübergreifend und innovativ. Die Freude am Lernen, Forschen und Ausprobieren war heute besonders zu spüren“.

VonHauptredaktion

Gesamtschule Solms ehrt ihre Mathe-Asse im achten Schuljahr

Mathematikwettbewerb im Jahrgang 8 durchgeführt

Der jährliche Mathematikwettbewerb des Landes Hessen wurde im Dezember 2017 wieder an der Gesamtschule Solms durchgeführt. In der ersten Runde schreiben diesen alle Schülerinnen und Schüler des achten Jahrgangs. In 90 Minuten voller Konzentration werden hierbei in unterschiedlichen Niveaus das Grundwissen aus den Schuljahren 5 – 8 abgefragt.

Die Schulsieger kommen danach in die zweite Runde, in der die Kreissieger ermittelt werden. Abschließend wird in der dritten Runde der Landessieger gekürt.

Die Schulsieger vertreten am 07. März 2018 die Integrierte Gesamtschule Solms auf Kreisebene.

Als Schulsieger wurden geehrt: Julian Hedrich, Louis Weil, Tamino Reuling, Kevin Pflur-Alt, Lionel Jochinke, Felix Schäufler und Lara-Sofie Tikhomirova.

 

Schulsieger des Mathematikwettbewerbs 2017 v.l.n.r: Lionel Jochinke, Kevin Pflur-Alt, Tamino Reuling, Louis Weil, Julian Hedrich, Felix Schäufler, Lara-Sofie Tikhomirova

VonHauptredaktion

Sprachen lernen

An unserer Schule lernen alle Schülerinnen und Schüler Englisch als erste Fremdsprache. In der Jahrgangsstufe 7 kann im Wahlpflichtbereich Spanisch, Französisch oder Latein gewählt werden. Im Wahlpflichtbereich der Jahrgangsstufe 9 werden diese Fächer erneut angeboten.

VonHauptredaktion

Chemie an der IGS

Der Chemieunterricht startet in der Jahrgangsstufe acht. Chemie wird in den Jahrgangsstufen acht, neun und zehn in beiden Halbjahren in einem Block unterrichtet.

Damit die „Chemie bei uns stimmt“, beginnen wir im Jahrgang acht mit dem sicheren Experimentieren und lernen die Welt der Stoffe kennen. Um kleine Unterrichtsgruppen zu unterrichten, werden im Jahrgang acht aus zwei Klassen drei Unterrichtsgruppen gebildet. So können die Schülerinnen und Schüler im Chemieunterricht in kleinen Gruppen individuell und eigenständig Arbeiten und ihre Erfahrungen machen. In den Jahrgängen neun und zehn findet ein differenzierter Unterricht in Erweiterungs- und Grundkursen statt.

Durch vielfältigen Methodeneinsatz werden die Schülerinnen und Schüler gemäß ihren Stärken gefördert.

Fachvorsteherin:

Dorothea Süß

Kolleginnen und Kollegen:

Martina Drescher-Gath, Graziella Gonzalez, Florian Hermanni, Michael Regina, Ulrich Rieß, Dorothea Süß

Lehrwerk:

PRISMA Chemie – differenzierende Ausgabe

Unterricht an außerschulischen Lernorten:

Teilnahme des Jahrgangs 8 am Festival der Naturwissenschaften, veranstaltet vom VDI und führenden Firmen der Region.

Teilnahme am Angebot der Justus-Liebig-Universität um mit Schülergruppen im Schülerlabor an festgelegten Themen zu arbeiten.

Wenn die Schülerinnen und Schüler im Themenbereich Organik unterrichtet werden, ist ein Besuch in der Brauerei in Lich möglich.