Monatsarchiv Januar 2021

Differenzierung an der IGS

Nach einer Evaluation der bisherigen Differenzierung und einer intensiven Auseinandersetzung mit den Ergebnissen, stellt die IGS Solms ihre bisherige Differenzierungspraxis zum kommenden Schuljahr um.

In Mathematik, Deutsch und Englisch wird in A-, B- und C-Kurse eingeteilt (bisher E- und G-Kurse). In Mathematik und Englisch erfolgt die Aufteilung nach der Jahrgangsstufe 6, in Deutsch am Ende der Jahrgangsstufe 7. Bis dahin findet eine innere Differenzierung statt.

Die 2. Fremdsprache wird ebenfalls differenziert unterrichtet. Französisch wird auf A- und B-Kursniveau unterrichtet. Latein und Spanisch werden ausschließlich auf Gymnasialniveau (A-Kurs) unterrichtet.

In Biologie, Chemie und Physik differenziert die IGS in E- und G-Kurse. Hier beginnt die äußere Differenzierung in der Jahrgangsstufe 9.

Unser zentrales Anliegen ist es, Schüler*innen individuell mit angemessenen Aufgaben zu fördern und zu fordern. Schüler*innen sollen lernen sich Anforderungen bewusst zu werden, sich Ziele vorzunehmen und diese umzusetzen. Individuelle Stärken der Schüler*innen können sich in unterschiedlichen Kursniveaus abbilden. Bildungsgänge bleiben lange offen (Durchlässigkeit). Die Differenzierung hilft dabei, den bestmöglichen Abschluss zu erreichen und für eine weiterführende Schule sowie den Start ins Berufsleben gut vorbereitet zu sein.

Die Neugestaltung der Differenzierung gilt zunächst für Kinder, die ab dem kommenden Schuljahr neu an der IGS beginnen. In den bestehenden Jahrgangsstufen 5 bis 7 kann in Absprache mit den Eltern die Differenzierung ebenfalls auf 3 Niveaus geändert werden.

Skitage in Lenggries – in diesem Jahr leider nicht!

Gerne erinnern wir uns an die schöne Zeit im letzten Jahr. 2020 war bereits das 15. Mal, dass die IGS Solms einen Skikurs in Lenggries durchführte.

Die teilnehmenden Schüler*innen wurden in unterschiedliche Niveaustufen eingeteilt und waren mit großem Eifer und jeder Menge Spaß bei der Sache. Morgens ging es mit dem Skibus ins nahgelegene Skigebiet Brauneck/Wegscheid. Beim „Einkehrschwung“ gab es dann ein gemeinsames Mittagessen auf einer der zahlreichen Skihütten bevor bis zum späten Nachmittag weiter mit viel Freude an Fahrtechnik und Können gearbeitet wurde. In der Unterkunft fand nach dem Abendessen der gemütliche Teil statt. Bei den „Gesellschaftsabenden“ standen Spiele, Gespräche und Gemeinschaft auf dem Programm.

In diesem Jahr findet die Skifreizeit leider pandemiebedingt nicht statt, aber natürlich sind alle Schüler*innen und Lehrer*innen bereits voller Vorfreude auf das nächste Jahr.

previous arrow
next arrow
Slider