Monatsarchiv September 2021

Wahlausschreibung zur Schulkonferenz

Hier finden Sie die Wahlausschreibung zur Schulkonferenz.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat.

Wichtige Briefe und Informationen

Update vom 06.10.2021:

Wir weisen darauf hin, dass während der ersten beiden Unterrichtswochen nach den Herbstferien wieder „Präventionswochen“ stattfinden. In diesen Wochen gilt die Maskenpflicht auch während des Unterrichts. Zudem wird dreimal ein Antigenschnelltest (Selbsttest) durchgeführt. Weitere Informationen finden Sie auch im Eltern- und Schülerschreiben zum Schulbetrieb nach den Herbstferien des hessischen Kultusministeriums vom 6.10.2021

Update vom 25.08.2021:

Hier finden Sie das Schreiben des Kultusministeriums mit Informationen zum neuen Antigen-Selbsttest, der Einführung eines Testhefts für Schülerinnen und Schüler  und der Regelungen während der Präventionswochen: Schreiben SJ 2021_2022

Für das neue Schuljahr wir die aktualisierte Testeinwilligung benötigt. Diese haben wir an die Schüler*innen mit dem Zeugnis verteilt. Alle Schüler*innen müssen diese am ersten Schultag ausgefüllt und unterschrieben mitbringen.
Das Formular zum Download finden Sie auch hier.

Hier finden Sie das Schreiben des Kultusmnisteriums zum sicheren Schulund Unterrichtsbetrieb nach den Sommerferien 2021 (ab 30.8.2021): Elternschreiben Juli 2021

Update vom 23.06.2021:

Ab Freitag, dem 25. Juni 2021 treten folgende Regelungen für den Schulbereich in Kraft: Die Pflicht zum Tragen einer MundNaseBedeckung bleibt auf den Durchgangsflächen und im Klassenoder Fachraum bis zur Einnahme des Platzes bestehen. Den weitaus größten Teil des Unterrichtsbetriebes sowie alle im Freien stattfindenden Aktivitäten können wieder mit freiem Gesicht absolviert werden. Auf freiwilliger Basis kann natürlich die Maske auch in diesen Situationen anbehalten werden.

Hier finden Sie das Elternschreiben zur Situation ab dem 25. Juni.

Alle Schreiben des Kultusministeriums zur Corona-Pandemie finden Sie auf https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/aktuelle-informationen-zu-corona

Update vom 31.5.2021:

Da die Inzidenzwerte unter 50 liegen, tritt Stufe 2 des hessischen Stufenplans in Kraft. Es findet ab sofort in allen Jahrgangsstufen Präsenzunterricht (eingeschränkter Regelbetrieb) statt. Test- und Maskenpflicht bleiben weiterhin bestehen.

Die Mensa und das Bistro haben geöffnet! Für das Mittagessen ist KEINE Voranmeldung nötig. Den Speiseplan finden Sie hier!

Update vom 28.5.2021:

Sollten die Inzidenzwerte an den folgenden Tagen, bis einschließlich Sonntag, 30. Mai unter 50 bleiben, tritt Stufe 2 des hessischen 2-Stufenplans in Kraft. Damit würden ab Montag, 31.Mai, alle Jahrgangsstufen in Präsenz (eingeschränkter Regelbetrieb) unterrichtet. Test- und Maskenpflicht bleiben weiterhin bestehen.

Update vom 21.5.2021:

Die Inzidenzzahlen gehen zum Glück stetig zurück. Sofern es keine nennenswerten Einbrüche gibt, unterliegen wir ab Dienstag nicht mehr der Bundesnotbremse, sondern gehen in den „Hessischen ZweiStufenPlan“ über (vgl. Ministerschreiben vom12.05.2021).
Dieser Wechsel in den ZweiStufenPlan zieht folgende Unterrichtsorganisation nach sich:
Wechselunterricht für die Jahrgänge 7 und 8 sowie die Klassen 9/19/5 und die Klasse F0.
Präsenzunterricht für die Jahrgänge 5, 6, 10 und die Klasse 9/6.

Hier finden sie den aktuellen Elternbrief der Schulleitung.

Update vom 17.5.2021:

Elternschreiben 12. Mai 2021 des Hessischen Kultusministeriums zum Unterrichtsbetrieb bei einer Inzidenz von unter 100.  Das Ministerschreiben in leichter Sprache (barrierefrei).

Anlage Elternschreiben zu Versetzungen und freiwilligen Wiederholungen.

Überblick über die geplanten Öffnungsschritte (Quelle: Elternschreiben 12. Mai 2021):

Sobald wir mit dem Präsenzunterricht (Stufe 1) starten dürfen, werden Sie über IServ per E-Mail informiert!

 

Die Mensa und das Bistro haben wieder geöffnet! Für das Mittagessen ist KEINE Voranmeldung nötig. Den Speiseplan finden Sie hier!

 

Update vom 10.5.2021:

Ab Mittwoch, dem 12. Mai 2021 startet der Wechselunterricht für die Jahrgänge 5-9. Dieser findet im tageweisen Wechsel statt.  Hier finden Sie den  Infobrief der Schulleitung und einen Kalender mit der Auflistung der A- und B- Tage bis zu den Sommerferien, sofern Wechselunterricht stattfindet.

In der Jahrgangsstufe 10 bleibt es bei der bestehenden Regelung.

Die Notbetreuung für Schüler*innen der Jahrgänge 5/6 ist weiterhin möglich.

Hier finden Sie den  aktuellen Hygieneplan 7.0, eine Muster Arbeitgeberbescheinigung zur Anmeldung eines Kindes zur Notbetreuung und die Einwilligungserklärung zum Selbsttest.

 

Update vom 26.4.2021, 08:00 Uhr:

Ab Dienstag startet im Jg 9 der Unterricht für die Schülerinnen und Schüler, die an den Abschlussprüfungen teilnehmen sowie im Jg 10 der Wechselunterricht für alle Schülerinnen und Schüler.

Für alle anderen Schülerinnen und Schüler findet weiter Distanzunterricht statt. Hier finden Sie das aktuelle Schulschreiben 23.04.2021 des Ministeriums.

Eine Notbetreuung für die Jahrgänge 5/6 ist eingerichtet.

Hier finden Sie den  aktuellen Hygieneplan 7.0, eine Muster Arbeitgeberbescheinigung zur Anmeldung eines Kindes zur Notbetreuung und die Einwilligungserklärung zum Selbsttest.

weiterlesen

Schulhofgottesdienst zum Übergang an die IGS

In der letzten Woche fand während des Religionsunterrichts der fünften Klassen ein „Einschulungsgottesdienst“ auf dem Schulhof statt. An zwei Terminen kamen jeweils drei Lerngruppen zusammen, um gemeinsam zu feiern, beten und Gott um seinen Segen für den Schulalltag zu bitten. Eingeladen dazu hatten Pfarrer Michael Perko und Sabine Schäfer von der evangelischen Kirchengemeinde. Inhaltlich ging es um Abraham, der sich in ein neues Land aufmacht und auf Gott vertraut. Das Vertrauen auf Gott, aber auch auf Eltern, Freunde und Lehrer, wurde von Sabine Schäfer in ihrer Ansprache dann auf die „neue Schule, die Heimat werden soll“ gedeutet.
Zur Erinnerung an den Schulhofgottesdienst bekamen die Schüler Bleistift mit einem Segensspruch überreicht.
Stufenleiter und Religionslehrer Stefan Kern bedankte sich bei den Kirchenvertretern für die tolle Idee. Es bleibt zu hoffen, dass es zu Beginn des nächsten Schuljahres wieder den „traditionellen“ Einschulungsgottesdienst am ersten Schultag geben wird.

Schüler*innen der Gesamtschule Solms simulieren Bundestagswahl

215 Schüler*innen der Jahrgänge 8-10 der Gesamtschule Solms haben bis zum 17.09.2021 an der bundesweiten Wahlsimulation „U 18“ teilgenommen. Dabei wurde im GL-Unterricht die Wahl auf unterschiedlichen Ebenen seit Beginn des Schuljahres vorbereitet.

In den Klassen hat man sich intensiv mit dem Wahlsystem, den Parteiprogrammen und den eigenen Interessenslagen und Schwerpunkten beschäftigt. Der Jahrgang 8 hat zusätzlich eigene Parteien „gegründet“ und eine Podiumsdiskussion veranstaltet. (Artikel folgt). Bis zum 17.09.2021 konnten die Schüler*innen dann in die Wahlkabinen treten und ihre Stimme abgeben.

Politische Bildung ist nicht nur ein wichtiges Feld des GL-Unterrichts. Demokratie lernen und leben ist auch ein wichtiges Element im Schulleben der Gesamtschule Solms. Die „U 18-Wahl“ ist ein bundesweites Projekt, das Kindern und Jugendlichen eine Stimme geben, sie aber auch auf ihre zukünftige Rolle als Wähler*innen einstimmen will. Unterstützt bzw. gefördert wird das Projekt u.a. durch das Deutsche Kinderhilfswerk, den Deutschen Bundesjugendring, das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie der Bundeszentrale für Politische Bildung.

Die Schüler*innen würden den Auftrag zur Bildung einer Regierung übrigens in die Hände der SPD geben, die mit rund 33% die meisten Stimmen erhalten hat. Die Gesamtübersicht finden Sie in der Grafik.

Bildquelle: https://pixabay.com

Das Leitbild der IGS Solms

Wir sind eine innovative Teamschule, die die Rahmenbedingungen dafür schafft, alle Kinder bestmöglich auf ihrem Weg zu ihrem persönlichen Ziel zu begleiten und zu unterstützen. 

Unsere Jahrgangsteams begleiten die Schülerinnen und Schüler mit Freude und Engagement von der 5. bis zur 10. Klasse. So entwickeln sich starke leistungsfähige Klassengemeinschaften und enge Beziehungen, die auch im Unterricht tragen. Dies befähigt unsere Schülerinnen und Schüler anspruchsvolle Ziele zu erreichen. Hierbei spielt unsere moderne Zeitstruktur mit der Lernzeit zu Beginn eines jeden Schultages eine zentrale Rolle.

 An unserer Schule können alle Schülerinnen und Schüler den für sie besten Abschluss oder Übergang in die gymnasiale Oberstufe erreichen. Dies ermöglichen wir unter anderem, indem wir Bildungswege lange offenhalten.

 

So schaffen wir die Bedingungen dafür, dass unsere Schülerinnen und Schüler …

Eigenverantwortung erlernen

Identifikation:

Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler und Eltern vertreten die Werte und Ziele unserer Schule.

Zielorientierung:

Schülerinnen und Schüler lernen sich Ziele zu setzen, Lernwege zu planen und Ergebnisse zu reflektieren.

  

Entwicklung erfahren

Nachhaltigkeit:

Wir fördern und fordern vernetztes Denken und Handeln mit dem Ziel tiefgreifendes beständiges Lernen und Verstehen zu erreichen.

Verbindlichkeit:

Alle bringen sich in die Vorhaben ein, unterstützen sich gegenseitig und halten sich an Regeln und Vereinbarungen.

 

Erfolge erleben

Leistungsbereitschaft:

Wir erwarten und fördern Motivation, Anstrengung und Ausdauer, um Ziele zu erreichen. 

Wertschätzung:

Wir gehen höflich, anerkennend und respektvoll miteinander um. Wir nehmen die Leistungen anderer wahr und würdigen sie.