Kategorien-Archiv Aktuelles

CSI-Parcours, Eltern-Info-Räume und Hieroglyphen – Die IGS Solms öffnete ihre Türen

 

Am Freitag, den 29.11.2019, veranstaltete die Integrierte Gesamtschule Solms den alljährlichen „Tag der offenen Tür“.

Neben dem ehrenamtlichen Kreisbeigeordneten Heinz Schreiber waren über 800 Interessierte der Einladung gefolgt und erlebten einen eindrucksvollen Querschnitt aus dem schulischen Leben und bekamen einen Einblick in die schulische Arbeit und das Konzept der Schule.

Eingerahmt von der Schulband und der Bigband „No Name“ begrüßte Schulleiterin Anke Wegerle Grundschüler, Eltern und Freunde der Integrierten Gesamtschule in der Aula. „Wir laden Sie ein, sich unser Gebäude und unsere Arbeitsweise an vielfältigen Stationen heute anzuschauen“, so Wegerle.

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 zeigten, wie kreativ das Thema „Märchen“ im Deutsch- und Kunstunterricht behandelt wurde. Die eingeübten Märchen spielten die Kinder mit liebevoll gebastelten Kochlöffelpuppen im „Kochlöffeltheater“ und luden die Besucher ein, sich selbst einen Zauberstab oder einen Rapunzelturm zu bauen. Zudem zeigten die Jüngsten der Schule bei Mitmachaktionen, wie im Klassentraining gearbeitet wird und stellten eine Umfrage zum Thema „Glück“ vor.

Das Thema „Ägypten“ stand in der 6. Jahrgangsstufe im Vordergrund. Die Schülerinnen und Schüler hatten sich im GL-Unterricht intensiv mit „Götterprüfung“, „Tutanchamun“ und dem „Totengericht“ beschäftigt und stellten ihre Ergebnisse anhand verschiedener Stationen vor. Dabei konnten Lesezeichen aus Papyrus mit eigenem Namen in Hieroglyphen als Erinnerung gestaltet werden.

Natürlich gab es auch sonst noch viel zu entdecken: Die Naturwissenschaften luden zu einem CSI- Parcours ein. Dort musste ein kniffliger Fall anhand von naturwissenschaftlichen Experimenten und Erkenntnissen gelöst werden. Gleichzeitig informierten die Austauschlehrer über die Programme mit den USA, Spanien und Schweden. Der Fachbereich Latein lud zum Quiz über die Götter ein und die Spanischschüler zeigten, wie man I-Pad gestützt Sprachen lernen kann.

Das Thema „Upcycling“ hatte sich der Fachbereich Arbeitslehre auf die Fahne geschrieben. Dabei konnten Kinder und Erwachsene bereits kleine Weihnachtsgeschenke aus Holz und recyceltem Papier basteln. Natürlich gab es auch Informationen zur IGS Solms als Umweltschule und ein Quiz rund um den Umweltschutz.

Auch die Eltern des Fördervereins unterstützen den Tag tatkräftig. Neben Kaffee und Kuchen hatten sie eine Tombola mit Preisen von über 2000€ organisiert. Der Erlös von beidem kommt natürlich wie immer den Schülern zugute.

Leckere Smoothies, Crepes und Hotdogs gab es von der Koch-AG und die PuSch Klasse informierte ebenfalls über ihr Konzept und bot leckere Cookies an, die in Zusammenarbeit mit der Käthe-Kollwitz-Schule gebacken wurden.

Selbstverständlich standen die Mitglieder der Schulleitung und des Kollegiums für Fragen und Gespräche über das Konzept zur Verfügung. Dazu hatte man in diesem Jahr eigens Eltern-Info-Räume gestaltet in denen sich die Eltern über Lernzeit, Übergang an die IGS, Differenzierungs- und Förderkonzept und die Übergänge in die Oberstufe und die Ausbildung informieren konnten.

Nicht zuletzt hatte der Fachbereich Sport in der Großsporthalle die olympischen Spiele des nächsten Sommers vorverlegt. Unter dem Motto „Way to Tokio 2020“ konnten Kinder und Erwachsene mit „kreativen Sportübungen“ ihre Fitness unter Beweis stellen.

Stefan Kern, Stufenleiter der Jahrgangsstufen 5-6, war mit dem Tag sehr zufrieden. Sein Fazit lautete: „Die Freude am Lernen, Forschen und Ausprobieren war heute besonders zu spüren. Die IGS Solms hat gezeigt, dass sie eine innovative und moderne Schule für alle ist“.

previous arrow
next arrow
Slider

Erneute Teilnahme der IGS Solms am Bundesweiten Vorlesetag

 

Am 15.11.19 fand der Bundesweite Vorlesetag – als Deutschlands größtes Vorlesefest – zum zweiten Mal auch an der IGS Solms statt. Gute Leserinnen und Leser aus dem Jahrgang 10 lasen allen Schülerinnen und Schülern des fünften Jahrgangs in der Lernzeit vor. Passend zum derzeitigen Thema „Märchen“ im Jahrgang 5 wurde „Witzenspitzel“ von Clemens Brentano ausgewählt.

Im Rahmen des Bundesweiten Vorlesetages soll ein öffentliches Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens und die Begeisterung der Kinder für „Geschichten“ geweckt werden. Um diesen Zielen an der IGS Solms zu entsprechen, wurden freiwillige, geübte Leserinnen und Leser aus dem zehnten Jahrgang gesucht und schnell gefunden. Diese gingen in Zweierteams in die jeweiligen fünften Klassen und klärten vor dem Vorlesen zunächst die Vorerwartungen zum Titel des ausgewählten Märchens. Im Anschluss durften es sich die jüngeren Schülerinnen und Schüler bequem machen und sie lauschten aufmerksam den Vorleserinnen und Vorlesern. Am Ende wurde der gehörte Inhalt des Märchens mit den Vorerwartungen verglichen und es fand ein kleines literarisches Gespräch statt.

Aufgrund der guten Erfahrungen wird es auch im nächsten Jahr wieder heißen: „Schülerinnen und Schüler lesen einander vor!“

   

Teilnehmende Leserinnen und Leser aus dem Jahrgang 10:

Katharina Biemer, Leonie Dimosthenous, Julian Hedrich,  Emely Kluiber, Alexander Müller, Timea Nagy, Marie-Fé Peker, Jolie Rußmann, Dominik Schnepf, Lara-Sofie Tikhomirova, Ayleen Wiedicke, Gülay Yildiz

 

Solmser Schüler*innen bei Handball Kreisentscheid erfolgreich

Atzbach und Solms, 19.11.19.

Beim diesjährigen Handball Kreisentscheid an der Lahntalschule Atzbach, nahmen die Jungen- und die Mädchenmannschaft der IGS Solms erfolgreich teil und maßen sich mit den Schulmannschaften der umliegenden Schulen.

Die Jungen der Wettkampfklasse II absolvierten dabei drei Spiele über eine Spieldauer von zwei mal zehn Minuten. Auch wenn eine vordere Platzierung nicht erreicht werden konnte, war das besondere Highlight das gewonnene Spiel gegen die hochfavorisierte Lahntalschule aus Atzbach, vor prächtiger Kulisse.

Die Mädchen der Altersklasse II konnten bei ihrem Auftreten besser überzeugen und belegten am Ende einen erfolgreichen zweiten Platz. Alle Schülerinnen und Schüler kamen zum Einsatz und absolvierten ihre Spiele mit großem Eifer und hohem Engagement, wie Dominik Jung als betreuender Sportlehrer zu Protokoll gab.

Zum erfolgreichen Jungen Team gehörten:

Tamino Reuling, Marlon Mignon ,Marc Potzner, Julian Hedrich, Silas Zeiger, Nils Gerhardt, Tom Germer, Max Müller, Sebastian Palma-Verdun und Thomas Kollet.

Zum erfolgreichen Mädchen Team gehörten:

Emely Süss, Gülay Yildiz, Nike Ambrosius, Emma Urselmann, Katharina Biemer, Sophie Pereira, Whitney Ring, Ottilie Ring, Klara Ernst.

Solmser Schüler bauen eine Hütte für ihren Schulhund

 

Da staunte Dennis Schäfer, Schulsozialarbeiter der IGS Solms, nicht schlecht: Im Rahmen der Hauptschulprojektprüfung hatten Tom Göllner, Lino Schäfer, Janis Feja und Nico Zinn aus der PuSch-Klasse eine mobile Hütte für Schulhund Woody gebaut. Der Förderverein der IGS Solms unterstützte das Projekt mit einem Materialzuschuss.

Die Hundehütte hat die Maße 1m x 1,20m x 1,20m und besteht aus Fichtenholz. Zudem verfügt sie über eine Schieferdachkonstruktion, die aufgeklappt bzw. komplett abgenommen werden kann. Durch ihre Rollenkonstruktion ist die Hundehütte fahrbar und kann somit an jeden beliebigen Ort in der Schule transportiert werden.

Den Schülern war es ein Anliegen das pädagogische Konzept „Schulhund“ sowie die Sozialarbeit an Schulen zu würdigen und Woody einen Aufenthalts- und Rückzugsort innerhalb des Gebäudes und auch im Schulgarten zu ermöglichen.

Schüler*innen gedenken der Opfer der NS Diktatur

Anlässlich der Reichsprogromnacht nahmen die Schüler*innen des Jahrgangs 10 und  der PuSch-Klasse an der Mahnwache  in Solms teil.

Den Artikel der Wetzlarer Neuen Zeitung finden Sie hier.