Kategorien-Archiv Galerien

VonHauptredaktion

Klassenfahrt des 6. Jahrgangs nach Sylt

Zur Zeit befinden sich etwa 115 Kinder der Jahrgangsstufe sechs mit ihren 12 Klassenlehrern und dem Bundesfreiwilligendienstler im Jugendseeheim auf Sylt. Geschlafen wird trotz der kühlen Nächte im Zelt. Am Wochenende überzeugten sich der stellv. Schulleiter Stefan Klotz und der Stufenleiter Stefan Kern davon, dass es Kindern und Kollegen gut geht. Beide waren dazu, ebenso wie die Kinder, mit der Bahn angereist. Eindrücke  findet man im Slider:

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider
VonHauptredaktion

„Wo bitte geht’s zur Südsee?“

„Wo bitte geht’s zur Südsee?“

Theater – AG und Schulband der IGS Solms nehmen Zuschauer mit auf eine phantastische Reise

Wie würdet ihr euch fühlen, wenn euch euer Lehrer sagte, dass ihr zwar gut rechnen könntet, aber dafür keine Fantasie besäßet? Und dann sollt ihr auch noch von heute auf morgen einen Aufsatz über die Südsee schreiben. Toll, oder? Genauso geht es Konrad (Benjamin Görzel/Cäcilia Hähnlein). Doch ein Problem lässt sich bekanntermaßen am besten gemeinsam lösen und so bekommt er Unterstützung von Onkel (Edward Kromer) und Tante Ringelhuth (Elif Baskoban mit Annabell  Koch/ Jana Hildebrand mit Juliana Hey) sowie Mathilde (Alina Apel/Carlotta Schäfer), seiner kleinen Schwester. Und dann ist da ja auch noch ein sprechendes, arbeitsloses Zirkuspferd (Annika Kramer/Charlotte Kunz), das Rollschuh laufen kann. Zusammen machen sie sich auf den Weg in die Südsee, erleben viele unglaubliche Abenteuer und begegnen dabei vielen seltsamen als auch skurrilen Gestalten.

Über 600 kleine und große Zuschauer in insgesamt vier Aufführungen waren Zeuge, als das dynamisch agierende Ensemble der Theater – AG unter der Leitung von Annette Harms zum Spreckel und Roger Haberditzl gemeinsam mit der hervorragend eingestimmten Schulband (Selma Rudolph – Akustikgitarre, E-Gitarre und Gesang, Samuel Waydhass – Gesang, Cajon und Schlagzeug, Michelle Weiß – Klavier, Monica Cequeira – Gesang, Tatjana Koch – Gesang, Renée Touko-Nkpwele – Gesang und  Cajon, Hannah Pauline Müller – Gesang, Niklas Zimmermann – Gitarre) unter der Leitung von Christian Weiß  (E- Bass und  Nylonstring -Gitarre) die Geschichte „Wo bitte geht’s zur Südsee?“ auf die Bühne der Aula brachten. Unterstützt wurden die Schauspieler und Musiker dabei von der Event – AG, welche von Martin Schuberth geleitet wird und für den richtigen Ton und das passende Licht zuständig zeichnete, sowie von der Koch – AG unter der Leitung von Dorothea Süß, die für das leibliche Wohl der Zuschauer in den Pausen sorgte. Des Weiteren gestaltete der Kunst-Wahlpflichtkurs 9 von Annette Harms zum Spreckel diverse Requisiten für das Stück und arbeitete als Bühnenhelfer intensiv auf der Bühne mit. Schlussendlich war auch noch der AL – Kurs 9 von Florian Hermanni im Vorfeld beteiligt, um entsprechende Bühnenelemente aus Holz zu bauen, sodass insgesamt etwa 80 Schülerinnen und Schüler aller Jahrgänge an der diesjährigen Produktion beteiligt waren.

Nach „Tierkonferenz reloaded“ und „Parole? – Emily!“ hat sich die Theater-AG mit „Wo bitte geht’s zur Südsee?“ bereits zum dritten Male mit einer Geschichte nach Erich Kästner auseinandergesetzt, welche wiederum von Roger Haberditzl für die Bühne adaptiert und sehr frei nach der Vorlage umgeschrieben wurde.  Die jungen Schauspielerinnen und Schauspieler (Ian und Finley Hadamek, Regina Knaub, Lillian Benner, Maxime Kern, André Jochinke, Aljoscha Wust, Jonas Kunz, Lucy Marijanov, Elisha Michel, Leon Löwen, Jessica Riedl, Jil Heiland), die Schulband und alle Beteiligten erhielten bei jeder Aufführung vom Publikum einen langanhaltenden Applaus für ihre besonderen Leistungen und nahmen zum Dank eine Rose aus den Händen der Schulleiterin Rita Wagner-Jeuthe entgegen.

previous arrow
next arrow
PlayPause
previous arrownext arrow
Slider
VonHauptredaktion

Tag der Vereine 2018 an der IGS

Am Mittwoch (08.05.2018) hatten die 130 Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 5 der Gesamtschule Solms Gelegenheit in die Vereinsarbeit ortsansässiger Vereine zu schnuppern. Am 6. „TAG DER VEREINE“ stellten sechs Vereine dazu ihr Angebot vor und machten Werbung für das ehrenamtliche und sportliche Engagement. „Für uns ist es wichtig, den Kindern Wege zu einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung aufzuzeigen“, so Stefan Kern, der als Stufenleiter den Tag organisiert hatte.

Die NABU-Gruppe Solms unter der Leitung von Walter Veit bot eine botanisch-ornithologische Wanderung an. Hier konnten die Schülerinnen und Schüler Kräuter und Pflanzen am Wegesrand entdecken und die Stimmen einheimischer Vogelarten kennenlernen.

Sportlich ging es beim Angebot des TV Oberndorf zur Sache: Beim Badminton lernten die Schülerinnen und Schüler neben den Grundlagen wie Schlägerhaltung und Spielregeln auch Übungen für das Ballgefühl kennen. Beim Turnen, ebenfalls vom TV Oberndorf, wurden Übungen am Barren und am kleinen Trampolin bewältigt.

Ein weiteres sportliches Angebot vom FC Burgsolms, bei dem die Schülerinnen und Schüler mit verschiedenen Spiel- und Übungsformen an die Grundlagen des Fußballspiels herangeführt wurden, fand auf dem Kunstrasenplatz statt.

Spannend wurde es bei der Freiwilligen Feuerwehr, die den Schülerinnen und Schülern den Aufgabenbereich der Feuerwehr näher brachte. Es gab nicht nur Gelegenheit sich umfassend über Aufgaben und Ausstattung von Löschfahrzeug und Wagen der Einsatzleitung zu informieren, es wurden auch verschiedene Brandherde gezeigt und über deren Beseitigung aufgeklärt.

Die Handballerinnen des TV Burgsolms zeigten zwei Gruppen Wurftechniken, das Prellen und natürlich durften auch hier erste Spielerfahrungen gesammelt werden.

In diesem Jahr erstmals vertreten war die SG Oberbiel. Die Tischtennisabteilung hatte zum „Tischtennis-Sportabzeichen“ gebeten. In einem Parcours durften die Kinder verschiedene Geschicklichkeitsspiele mit Schläger und dem „kleinen weißen Ball“ absolvieren.

Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich vom Tag beeindruckt. „So etwas sollten wir wieder machen“, war der einhellige Tenor!

Vereine, welche Interesse haben im nächsten Jahr ihr Vereinsangebot zu präsentieren, können schon heute mit Stefan Kern, Stufenleiter 5-7 der IGS Kontakt aufnehmen (stefan.kern@igssolms-ldk.de)

 

     

VonHauptredaktion

Impressionen von unserem Schulfest

Schulfest der IGS Solms lockte 1000 Besucher

Bei strahlendem Sonnenschein fand an der IGS Solms am Freitag, dem 22. September ein großes Schulfest mit allerlei Aktionen statt. Unter dem Motto „Neue Räume für neue Wege“ konnten sich die Besucher anhand einer professionellen Fotoschau über den Um- und Neubau in den letzten 3 Jahren informieren. Die Bigband „No Name“ unter der Leitung von Julia Faatz und Hannah Esch spielte in der neuen Aula auf, in der auch der Förderverein die Gäste wieder mit Kaffee und Kuchen bewirtete.
Auf dem Schulhof hatten sich die einzelnen Jahrgangsstufen ein buntes Programm einfallen lassen. Neben „Speed Stacking“ und „alten“ Spielen wie Sackhüfen und Eierlaufen, konnten sich die Kinder beim Schminken in fantastische Tierwesen und bunte Schmetterlinge verwandeln lassen. Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 boten Maskenbasteln an. Die Achtklässler legten mit viel Kreativität einen „Solmsbachring“ an, auf dem mit Bobby-Car, Waveboard und Snake Rennen gefahren werden konnten.
Unumstrittener Höhepunkt des Nachmittags war der Ballonwettbewerb der Zehntklässler. Die mit einer Postkarte versehenen Luftballons wurden gegen 17 Uhr in einem Massenstart vom Schulhof gestartet und zogen über das Lahntal hinweg in Richtung Oberbiel. Tolle Preise gibt es für die Personen, deren Ballons am weitesten fliegen.

Bilder finden Sie in der Galerie:

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Ehemalige trafen sich an der IGS Solms

Am Freitag, dem 22. September fand abends, im Anschluss an das Schulfest, ein Ehemaligentreffen an der IGS Solms statt.
Alte Klassenkameraden und Lehrer wiederzutreffen, sich an die eigene Schulzeit zu erinnern und sich über die aktuelle Lebenssituation der ehemaligen Mitschüler zu informieren: All das war auf dem Ehemaligentreffen der IGS Solms bei Speis‘ und Trank in der neuen Aula möglich. Dabei konnten sich die „Ehemaligen“ natürlich auch über den Neu- und Umbau der Schule informieren und bei einer Führung den Ersatzneubau in Augenschein nehmen. Der kurzweilige Abend endete für manchen viel zu früh, so dass man kurzentschlossen auf den Bänken vor der neuen Mensa noch eine Weile weiter in Erinnerungen schwelgte.

Bilder gibt es hier:

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider
VonHauptredaktion

Schulgarten

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider