„Chor meets Bigband“ – Konzert der Extraklasse

VonHauptredaktion

„Chor meets Bigband“ – Konzert der Extraklasse

previous arrownext arrow
Slider

„Wie die Zeit verfliegt, wenn man unter Freunden ist!“

Das galt auch am Samstagabend in der IGS Solms. Seit 20 Jahren dirigiert Chorleiterin Julia Faatz den Heuchelheimer Chor „GoSpirit“ und schon vor über 10 Jahren gründete die Lehrerin die Big Band „NoName“ der IGS Solms. Anlässlich dieser Jubiläen stand es außer Frage, dass die Zeit reif war, ein gemeinsames Konzert auf die Beine zu stellen!

Das Motto „Chor meets Bigband“ wurde zu einer rasanten Reise durch die Welt der Musik. Dabei wechselten die Genres von Gospel bis Bigband-Sound, Rock bis Blues, Guns ‘N‘ Roses bis AC/DC und Michael Jackson bis Händel. Die Akteure unter der Gesamtleitung von Julia Faatz hatten fleißig geübt und geprobt, um ein ganz besonderes Erlebnis zu erschaffen.

Eröffnet wurde das Konzert von GoSpirit mit dem schwungvollen Titel „The New Hallelujah Chorus“ nach Händels Messias. Über die USA mit dem bekannten Titel „Music“ von John Miles nahm der Chor die Zuhörer mit auf die Reise nach Venezuela und ließ das Feuer Südamerikas mit dem sehr rhythmischen „Carnavalito Quebradeno“ lodern. Danach übernahm die Bigband die Reiseleitung und führte die Zuschauer nach Großbritannien mit dem groovigen Titel „Uptown Funk“ von Bruno Mars. Ein „Hit Mix 2018“ aus Shot gun, Bella Ciao, Cordula Grün und In my mind, Sweet Spirit, Smoke on the water, Grease und True Colors waren weitere Stationen auf der sehr kurzweiligen Reise.

Der Chor mit seinen etwa 35 engagierten, „gemeinsam alt gewordenen“ aber jung gebliebenen Sängerinnen und Sängern präsentierte ein vielfältiges, gesanglich höchst erfreuliches Programm. Dabei wurde er vom Nachwuchs einiger Sänger bei manchen Liedern gekonnt an Schlagzeug, Klavier und Saxophon begleitet. Alles in allem ein tolles Jubiläum einer gelungenen Nachwuchsarbeit des alteingesessenen Vereins GV Germania Heuchelheim e.V.

Aber auch 10 Jahre Bigband „NoName“ der IGS Solms sind es wert, mit einem Jubiläumskonzert gefeiert zu werden. Die Zuhörer erlebten ein tolles Zusammenspiel von 16 jungen Menschen. Die Premiere der jüngsten Mitglieder der Bigband, die erst seit einem halben Jahr ihr Instrument lernen und sich schon bei mehreren Titeln präsentierten, beeindruckte alle. Aber auch die „alten Hasen“ zeigten, was sie gelernt haben und wurden mit euphorischem Applaus belohnt. Nur zu verständlich, dass J. Faatz hofft, dass die gute Zusammenarbeit auch nach der Schulzeit erhalten bleibt.

Am Ende des Abends musste jeder zugeben: „Live-Musik ist anders: Sie geht ins Herz und bewegt!“

Am 13. April um 17:30 Uhr findet in der Turnhalle in Heuchelheim, Wilhelmstraße 46 noch einmal statt. Der Eintritt ist auch hier frei.

Über den Autor

Hauptredaktion administrator

Stufenleitung 5-7