„Ein Spielplatz für Alle“

„Ein Spielplatz für Alle“

Schüler der IGS Solms entwerfen einen Spielplatz, den auch Kinder mit einer körperlichen Beeinträchtigung nutzen können.

 

„Ein Spielplatz für Alle wäre schon toll“, sagte ein Schüler der Friedrich-Fröbel-Schule nach der Projektvorstellung der Klasse 6/4 an der Friedrich-Fröbel-Schule in Wetzlar.

Die Klasse 6/4 und ihre Klassenlehrerinnen Frau Bechthold und Frau Hofmann haben an dem Weltretter-Wettbewerb der ZeitLeo teilgenommen und einen Spielplatz für Alle entworfen.

Als die Idee von einer Schülerin vorgeschlagen wurde, waren sich alle schnell einig: Wir möchten, dass Kinder, die in einem Rollstuhl sitzen auch Spaß auf einem Spielplatz haben. Die Begeisterung über diese Idee war der Antrieb etwas Tolles auf die Beine zu stellen.

Die Klasse setzte sich zusammen, recherchierte, bildete Teams in neuen Konstellationen, dokumentierte, malte, sammelte Ideen und wuchs zu einem tollen Team zusammen. Alle Ergebnisse wurden skizziert, dokumentiert und der Klasse vorgestellt. Es wurde reflektiert und optimiert. Angetrieben waren die Schüler und Schülerinnen von der Tatsache, dass Schulen zunehmend inklusiv arbeiten, aber Spielmöglichkeiten nicht auf körperlich beeinträchtigte Kinder abgestimmt sind. Um adäquat auf deren Bedürfnisse und Wünsche einzugehen, besuchte die Klasse 6/4 die Friedrich-Fröbel-Schule mit förderschulischem Schwerpunkt und interviewte dort Schülerinnen und Schüler, die im Rollstuhl sitzen. Neben dem durften die Besucher auch das Fahren der Rollstühle austesten. Zusammen mit Frau Roosen, der Leiterin der Abteilung körperliche und motorische Entwicklung, besichtigten die Kinder den Spielplatz der Friedrich-Fröbel-Schule, nahmen Inspirationen für ihren Spielplatz für Alle mit und stellten jedoch auch Probleme fest.

Mit den mannigfaltigen Erfahrungen begaben sich die Schülerinnen und Schüler an die Fertigstellung ihres Modells, welches sie wenige Wochen später nach Hamburg schickten.

Nun heißt es für die Kinder und Klassenlehrerinnen abwarten und hoffen.

Über den Autor

Hauptredaktion administrator

Stufenleitung 5-7