Projekttag an der IGS Solms

Projekttag an der IGS Solms

Da staunten die 204 Schüler*innen der 4. Klassen aus Biskirchen, Leun, Nieder- und Oberbiel, Steindorf, Oberndorf und Burgsolms nicht schlecht…

… wie groß die Integrierte Gesamtschule in Solms ist.

… wie einfach es ist, erste Begriffe in Latein, Französisch oder Spanisch zu lernen.

… wie Wasser, Öl und Tinte mit einer Brausetablette reagieren.

… wie Lernzeit und Unterricht gestaltet sind.

Denn die IGS Solms hatte am Donnerstag wieder alle Grundschüler*innen der umliegenden Schulen zu einem naturwissenschaftlichen und sprachlichem Projekttag eingeladen.
Nach einer Begrüßung durch die Schulleiterin Anke Wegerle und den Stufenleiter 5/6 Stefan Kern konnten die Kinder an vier Stationen erleben, wie an der IGS gearbeitet wird. Begleitet wurden sie dabei von ihrer Klassenlehrerin und einem 5er Scout, der für die Orientierung im großen Gebäudekomplex sorgte.

Im naturwissenschaftlichen Bereich durften die Schüler*innen in einem Becherglas mit Zuckerwasser, normalem Wasser, Pflanzenöl und blauer Tinte experimentieren und lernten etwas über die unterschiedliche Dichte der Flüssigkeiten. Für den „Lavalampen-Effekt“ sorgte zum Schluss eine Brausetablette.

Bei einem Rundgang durch das Gebäude und Fragen an ein Mitglied der Schulleitung bekamen die Grundschüler*innen dann Einblick in Computerräume, Lernzentrum, Mensa und die neu renovierten Klassenräume und konnten auf (fast) alle Fragen eine Antwort bekommen. Besonderes Interesse zeigten sie hier an den vielfältigen AGs und an Schulhund Woody.

Anschließend standen erste Sprachübungen in Latein, Französisch oder Spanisch auf dem Programm. Diese drei Fremdsprachen bietet die IGS als 2. Fremdsprache ab der Jahrgangsstufe 7 an.

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow
Slider

Gestärkt durch einen Muffin und gefüllt mit Eindrücken der weiterführenden Schule verabschiedeten sich die Schüler*innen am Mittag von der IGS Solms.

Über den Autor

Hauptredaktion administrator

Stufenleitung 5-7